Biometrischer Leser

Worum geht es bei der Biometrie?

UNSERE SPEZIALISTEN AN IHRER SEITE

Paul WAGENER

Dominique HANSLIK

Damien BLANCK

Luca QUARATO


Sicherheit auf dem neuesten Stand der Technik

Ohne Sicherheitssysteme ist die Nutzung moderner elektronischer Geräte, also Geldautomaten, Mobiltelefone oder PCs, nicht mehr denkbar.
Passwörter und PINs werden zur Verhinderung einer betrügerischen Nutzung verwendet.
Die individuellen Transaktionskosten werden durch die Flut von PIN-Nummern und Passwörtern für Kreditkarten, Online-Banking und alle Formen von Online-Diensten erhöht und es wird zunehmend schwieriger, sich in einer immer stärker vernetzten Welt zurechtzufinden.

Mit der Einführung des Internets, des E-Commerce und des M-Commerce hat die ausschließliche Kontrolle von physischen Identitätsdokumenten, d. h. von Pässen, Personalausweisen und Führerscheinen, ein Ende gefunden.
Biometrische Identifikationsverfahren sind im Hinblick auf die neuen Medien dazu prädestiniert, zum Standard bei der Authentifizierung und Identitätsprüfung zu werden. Um der zunehmenden Komplexität und individuellen Überforderung durch Speicherprozesse gerecht zu werden, sind Alternativen unabdingbar geworden.

Die Verwendung biometrischer Identifikationsverfahren, die sich auf die Identifikation oder Verifizierung durch persönliche oder körperliche Merkmale stützen, ist ein vielversprechender Ansatz. Bei den biometrischen Identifikationsverfahren handelt es sich um benutzerfreundliche und bequemere Verfahren als das Merken von Passwörtern oder das Mitführen von Schlüsselkarten oder Transpondern. Mit den biometrischen Systemen ist eine kostengünstige und schnelle Identifikation für eine Vielzahl von Anwendungen möglich.

Biometrische Verfahren verwenden die Fähigkeiten von Computern in Kombination mit Sensoren oder anderen Aufzeichnungsgeräten, um menschliche Körper- oder Verhaltensmerkmale zu messen und auszuwerten.
Die biometrische Erkennung dient dazu, relevante Informationen über Körper- und Verhaltensmerkmale zu extrahieren, um die Identität einer Person zu bestimmen (Identifikation) oder ihre vermutete Identität zu bestätigen oder abzulehnen (Verifikation). Auf diese Weise werden berechtigte Personen von nicht berechtigten Personen abgegrenzt. Im Wesentlichen basiert ein biometrisches System auf der Mustererkennung.

Der Begriff "Biometrie" ist eine Zusammensetzung aus "Biologie" und "Metrik". Bei dem Begriff Biologie handelt es sich um die Wissenschaft von Lebewesen und den Gesetzmäßigkeiten und Eigenschaften von Lebewesen.
Wenn wir von biometrischen Methoden sprechen, geht es um eine Vielzahl von Verfahren: Fingerabdruck, Gesicht, Handgeometrie, Iris, Retina, Spracherkennung, Unterschriftenerkennung und Venenerkennung. Alle diese Elemente sind sehr unterschiedlichen technischen Eigenschaften und Erfolgsstatistiken unterworfen.

Durch die richtige Kombination der Verfahren werden sowohl Sicherheit als auch Komfort gewährleistet.
Wir setzen vorwiegend Fingerabdruck-Terminals für die Zugangskontrolle und Zeiterfassung ein.

Unsere Partner


© SECURITEC. VORBEHALTLICH ALLER RECHTE